Vorstand - HV BunterHund

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vorstand

Präsident:
Wolfgang Knapp
Seit 2002 hat unsere Familie einen hündischen Vierbeiner als Freund. Jutta, meine Frau, macht die Hauptarbeit mit unserem Hund und Hundesport. Ich helfe und erlebe das unterschiedliche Lernen in Hundeschulen, bei Trainern und in Kursen. Ich sehe das Vorbereiten auf Prüfungen (Begleithund), die Prüfungen selbst und staune, was Hundeführer und Hund alles erreichen. Mit gefallen die Spaziergänge im schönen Schaffhauser Land.
Vizepräsidentin:
Silvia Peter
Seit 1973 begleiten mich Hunde: Drei deutsche Schäferhunde, ein Picard und unterdessen der dritte Labrador. Mit allen war ich im Hundesport aktiv, vor allem im Sanitäts- und Lawinenhundebereich. Die Nasenarbeit fasziniert mich und seit meinem Sorgen-“Kind“ Jona liegt mir die Alltagserziehung am Herzen. Meine Schäferhündin Jona hat mich gelehrt, wie man einen unsicheren, hyperaktiven Hund, der in Krisensituationen zu Aggression oder Flucht neigt, durch den Alltag führen kann, so dass es für sie, für mich und die Umgebung stimmt. Meine grosse Lehrmeisterin.
Nias, der Labi, der uns jetzt begleitet, ist ein toller Familien- und Sporthund. Im Moment sind wir Richtung Begleit-, Lawinenhund und Trümmersuche unterwegs.
In all den Jahren habe ich viele Ausbildungen besucht, meinen eigenen Weg gesucht und gefunden, wobei die Suche nie abgeschlossen ist. Unser Ehrenkodex im BuntenHund ist mir wichtig – ein fröhlicher Umgang mit Mensch und Hund soll immer das Ziel sein.
Seit 2004 besitze ich eine eigene Hundeschule und biete viele Seminare an. Innerhalb der SKG betreue ich bei Polydog das Ressort SpassSport. In der ATN arbeite ich als Dozentin und Prüferin und im schönen Münstertal bin ich Teil des Leiterteams HundekurseValMüstair.


Aktuarin
Michèle Vogelsanger

Mit Hunden aufgewachsen, übernahm ich 2001 während meiner Lehre zur Tierpflegerin meinen ersten eigenen Hund, Appenzellermix Benny. Mit ihm absolvierte ich BH-Prüfungen und die Ausbildung zum Trümmersuchhund bei REDOG. Seit 2008 begleitet mich sein Nachfolger, Islandhund Baldur (Batli) durchs Leben. Mit Witz, Charme und lautstarker Lebensfreude ist er immer mit dabei, früher in den Vorlesungen zur Umweltingenieurin, dann in Schweden in einem Schlittenhundecamp, auf Wandertour in Schottland oder zur täglichen Arbeit. Mich faszinieren die verschiedenen Lebens- und Einsatzarten von Mensch und Hund in den unterschiedlichen geografischen Regionen.
Beisitzerin:
Margrit Zobrist-Henggeler ( Gigi )

Ende 1991 zog nach kurzer Bedenkzeit Odin, der acht Monate alte Bouvier des Flandres, bei uns ein.
Es war für mich klar, dass ich in einen Hundeklub eintrete. Odin und ich trainierten in der Sparte Begleithund. Odin hat mich mit seiner stoischen Art Geduld und, dass es nicht immer nach meinem Kopf geht, gelehrt.
Nach zwei Bouvier sind wir auf den holländischen Rauhaarschäfer gekommen. Mit Leto fing auch mein Mann an, Hundesport zu treiben, und zum Begleithund kam Lawine und Suchhund dazu. Mittlerweile lebt in unserem Haushalt Leia (Sani3, LawH3 und OB1) und Wai.keke (in Ausbildung).
Heute interessiere ich mich mehr für den Weg als das Ziel. Das heisst, die Interaktion finde ich spannend. Ich wünsche mir noch viele gute und lehrreiche Stunden mit unseren Vierbeiner.








Kassierin:
Ursula Romegialli
Vor 40 Jahren lernte ich den Hundesport kennen und begann mit 2 Leihhunden einer alten Nachbarin auf BH zu arbeiten, zuerst mit einem Entlebucher-Rüden, nachher mit einer Hündin. 5 Jahre später durfte ich mein Leben endlich mit einem eigenen Hund teilen. Es war eine sehr eigenständige Labrador-Hündin, die jedoch schon früh wegen Augenproblemen nicht mehr an Prüfungen teilnehmen konnte. Trotzdem wurde sie 15 Jahre alt.
Mit Djura ihrer Nachfolgerin, wieder einer Entlebucherin schaffte ich es endlich bis zum Sani 3. 
Toll waren jedoch die vielen Ferienkurse, die wir in BH, Sani und Fährten zusammen verbracht haben. Nach 14 Jahren musste ich aber auch Djura gehen lassen.
Ja, Ich habe es gewagt, nochmals einen Welpen aufzuziehen und wurde reichlich belohnt. Erin, die neue Entlebucherin ist eine sanfte Hündin und bereit, viel mit mir zu unternehmen. Was, wird sich im Laufe der Zeit noch zeigen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü